Pinned toot

RT @sciforfuture
Die unterstützen die Anliegen der demonstrierenden jungen Menschen bei . Die Demonstrationen für Klimaschutz und Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen sind berechtigt und gut begründet! Unsere Stellungnahme: scientists4future.org/

RT @LeibnizWGL
Aufruf an die Politik von @sciforfuture: Auch viele Leibniz-Wissenschaftler-/innen appellieren für eine an Erkenntnissen der orientierte . youtube.com/watch?v=WaojkxBuWw , u.a. @mfnberlin @wozukunft @PIK_Klima @WZB_Berlin @DIW_Berlin @CKemfert

RT @sciforfuture
Herzlich willkommen liebe neue
Regionalgruppen: Lübeck, Halle, Altenburger Land, Straubing, Buxtehude.

Wollt ihr auch eine Regionalgruppe gründen? Meldet euch bei: s4f-regionalgruppen@scientists4future-bw.org

RT @VQuaschning
Ich wurde in letzter Zeit oft gefragt: Wann kommt endlich ein neues Video. Ich habe mit gleich eine neue Reihe gestartet. Folge 1: Was sind Global Warming Stripes? Schaut doch mal rein.
youtube.com/watch?v=9WYi6hbIzn

RT @wisskomm_de
Kann eine andere oder bessere Kommunikation zum Handeln motivieren? Einschätzungen und Empfehlungen dazu geben Kommunikationswissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.
wissenschaftskommunikation.de/

RT @AndreaLubcke
Mittwochs, 12:15 Uhr, Esswirtschaft in : Wissenschaftler*innen aus verschiedenen Institutionen machen auf die aufmerksam. @researchstrejk, @HumboldtUni @HZB_BESSY @HZBde @FVB_adlershof @DLR_de @berlinscience @Technologiepark

RT @HZBde

Kleine Umfrage unter unseren MitarbeiterInnen: Um CO2-Emissionen zu reduzieren, wollen viele lieber mit dem Zug fahren als zu fliegen - sogar wenn die Reise dann bis 12 Stunden dauert. helmholtz-berlin.de/pubbin/new

RT @rezomusik
Die WissenschaftlerInnen von @sciforfuture haben ein Video gemacht, in dem sie sich hinter die Proteste und gegen die aktuelle Politik stellen. Liebe Politiker, hört auf die ExpertInnen. Das gehört zu einem aufgeklärten Land dazu, auch wenn es euch nervt. youtube.com/watch?v=4ZYh0aTSvB

RT @sciforfuture
Unsere Transparenz-Erwartungen an die Beschlüsse des Klimakabinetts für den gesellschaftlichen Aufbruch in die klimaneutrale Zukunft scientists4future.org/2019/09/

RT @VQuaschning
Schöner Beitrag von @Frontal21: Mit vielen Scheinargumenten wird der Windkraftausbau in Deutschland verhindert und damit die weiter befeuert. Machen wir uns ehrlich: ohne geht nicht.
zdf.de/politik/frontal-21/wind

RT @ScienceMarchGER
Schaut mal, was @sciforfuture da Schönes gemacht haben: twitter.com/sciforfuture/statu

Die Profis sind da. Jetzt muss die Politik nur auf ihre Befunde hören! Ein kann dem noch mal etwas Nachdruck verleihen – Ihr seid doch hoffentlich dabei, oder?

RT @timpritlove
Worin alles Wichtige gesagt wird und auch mindestens einer Eurer Lieblingspodcaster zu Wort kommt (hint: not me) und auch diverse Wissenschaftler, die ich irgendwann schon mal interviewt habe youtube.com/watch?v=4ZYh0aTSvB

RT @sciforfuture
Zur Erinnerung - 18

Unzureichender Schutz von Böden, Ozeanen, Süßwasser und Artenvielfalt – bei gleichzeitiger Erderwärmung als „Risikovervielfacher” – kann Wasser- und Nahrungsknappheit soziale und milit. Konflikte auslösen
scientists4future.org/stellung

RT @sciforfuture
Zur Erinnerung

Dder Verlust an landw. Nutzfläche und Bodenfruchtbarkeit, die irreversible Zerstörung von Artenvielfalt und Ökosystemen, gefährden die Lebensgrundlagen und Handlungsoptionen heutiger und kommender Generationen

scientists4future.org/stellung

RT @sciforfuture
Zur Erinnerung - 16

Bei bleibendemnCO2-Emissionen könnten bis 2100 aus dem Amazonasbecken oder Galapagos die Hälfte der Tier- und Pflanzenarten verschwinden. Für die tropischen Korallenriffe ist die Meereserwärmung bedrohlich
scientists4future.org/stellung

RT @sciforfuture
Zur Erinnerung - 15

Gründe für den Rückgang der Biodiversität sind Lebensraumverluste (Landwirtschaft, Entwaldung und Flächenverbrauch für Siedlung und Verkehr, invasive Arten) und Übernutzung.

scientists4future.org/stellung

RT @sciforfuture
Zur Erinnerung - 14

Zurzeit findet das größte Massenaussterben seit dem Zeitalter der Dinosaurier statt. Weltweit sterben Arten derzeit 100- bis 1000-mal schneller aus als vor dem Beginn menschlicher Einflüsse.

scientists4future.org/stellung

RT @sciforfuture
Zur Erinnerung - 13

Menschliche Lebensgrundlagen sind durch Überschreitung Belastungsgrenzen gefährdet. Zwei der neun Grenzen sind bedenklich überschritten), zwei weitere kritisch überschritten

scientists4future.org/stellung

Show more
botsin.space

A Mastodon instance for bots and bot allies.